Aktuelles
SPÖ Frauen
Gleichberechtigung vorantreiben
© SPÖ Frauen

„My Voice, My Choice“ unterstützen, jetzt!

28.05.2024

SPÖ Frauen und das Jugendreferat fordern Ministerinnen Raab und Edtstadler auf, sich für Selbstbestimmungsrecht von Frauen in der EU einzusetzen.

SPÖ Frauen und das Jugendreferat fordern Ministerinnen Raab und Edtstadler auf, sich für Selbstbestimmungsrecht von Frauen in der EU einzusetzen.

Rechtzeitig vor der EU-Wahl am 9. Juni ist die europäische Bürger*inneninitiative „My Voice, My Choice“ durch eine europaweite Aktionswoche Thema und legt den Fokus auf das Recht auf einen legalen Schwangerschaftsabbruch – in ganz Europa. Diese Aktionswoche unterstützen auch SPÖ Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner, die EU-Spitzenkandidatin Evelyn Regner, Jugendkandidat Julian Krismer und der Bundesvorsitzende der Jungen Generation Michael Kögl und deren Frauensprecherin Stefanie Grötz mit einer Aktion vor dem Bundeskanzleramt. Dabei hatten sie mehrere Forderungen an Frauenministerin Raab und Europaministerin Edtstadler mit im Gepäck.

SPÖ Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner: „Die Frauenministerin ist nicht durch aktive Frauenpolitik aufgefallen und hat jetzt noch die Chance, auf den letzten Metern ihrer Amtszeit etwas für die Frauen zu tun, und zwar in ganz Europa, indem sie sich für das Selbstbestimmungsrecht bei einem Schwangerschaftsabbruch einsetzt. Und auch in Österreich könnte sie gemeinsam mit uns und dem Koalitionspartner noch einen wichtigen Schritt setzen: Raus aus dem Strafgesetzbuch! Machen wir den Schwangerschaftsabbruch in Österreich endlich legal!“

EU-Spitzenkandidatin der SPÖ und Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Evelyn Regner: „Wir sehen, dass in der EU Frauen noch immer von Regierungen fremdbestimmt werden und häufig ihre Heimatländer für einen Schwangerschaftsabbruch verlassen müssen, um eine ungewollte Schwangerschaft abbrechen zu können. In einer so schwierigen Situation ist das eine zusätzliche Belastung und insbesondere für Frauen aus ökonomisch schwächeren Haushalten eine große Hürde. Hier braucht es Abhilfe. Das Recht auf Selbstbestimmung von Frauen, das Recht auf einen sicheren Schwangerschaftsabbruch, müssen wir in der EU-Grundrechtecharta verankern, sodass Frauen in jedem Land, egal, wo sie in der EU leben, sicher Schwangerschaften abbrechen können!“

EU-Jugendkandidat Julian Krismer: „Auch für uns als Männer ist das Selbstbestimmungsrecht von Frauen zentral – 20 Millionen Frauen in der EU ist das aktuell verwehrt. Es kann nicht sein, dass im 21. Jahrhundert noch immer Männer darüber entscheiden, was Frauen mit ihren Körpern machen dürfen! Gleichstellungspolitik und Selbstbestimmung gehen uns alle an und sind eine gesamtgesellschaftliche Verpflichtung, für die wir eintreten. Deshalb richten wir auch einen Appell an die Männer in unserer Gesellschaft, die Initiative und das Selbstbestimmungsrecht von Frauen zu unterstützen!“

Bundesvorsitzender Michael Kögl: „Für uns als Junge Generation in der SPÖ ist klar: in ganz Europa braucht es vor allem für junge Frauen jene Unterstützung, die sie brauchen, um frei und ohne Angst leben zu können. Dazu gehört auch, im Falle einer ungewollten Schwangerschaft, einen Abbruch unkompliziert und sicher vornehmen zu können. Und: Die rechten und rechtsextremen Parteien in Europa wollen das nicht verbessern, sondern stattdessen das Rad der Zeit sogar zurückdrehen – dem stellen wir uns entschieden entgegen und unterstützen daher auch die Bürger*inneninitiative „My Voice, My Choice“!“

Frauenministerin Susanne Raab und Europaministerin Karoline Edtstadler sind aufgefordert, die Initiative „My Voice, My Choice“ zu unterstützen und das Recht von Frauen auf Selbstbestimmung über den eigenen Körper in ganz Europa vor Angriffen zu schützen, betonen die Vertreter*innen der SPÖ unisono.

© SPÖ Frauen
© SPÖ Frauen
© SPÖ Frauen
© SPÖ Frauen
© SPÖ Frauen
© SPÖ Frauen
© SPÖ Frauen
© SPÖ Frauen
© SPÖ Frauen

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

Bild: SPÖ
News
SPÖ Frauen
Gleichberechtigung vorantreiben

Nationaler Aktionsplan Gewaltschutz

Scharfe Kritik übt SPÖ-Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner an ÖVP-Frauenministerin Susanne Raab, die nach vier weiteren Femiziden im Oktober noch immer zu den schrecklichen Gewalttaten schweigt.
Mehr erfahren
© Clemens Schmiedbauer
News
SPÖ Frauen
Gleichberechtigung vorantreiben

2024 muss das Jahr der Frauen sein

„Frauen entscheiden Wahlen, nicht nur in Österreich“ betonte SPÖ-Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner beim SPÖ-Bundesparteirat in Wieselburg.
Mehr erfahren
© Murtaza Elham
News
SPÖ Frauen
Gleichberechtigung vorantreiben

Happy Birthday, Irmtraut Karlsson!

Irmtraut Karlsson ist leidenschaftliche Feministin. Mitbegründerin des ersten Wiener Frauenhauses, langjährige Bundesfrauensekretärin und ehemalige Generalsekretärin der Sozialistischen Fraueninternationale – das sind nur einige der vielen Stationen ihrer politischen Laufbahn. 
Mehr erfahren
Bild: SPÖ
News
SPÖ Frauen
Gleichberechtigung vorantreiben

Nationaler Aktionsplan Gewaltschutz

Scharfe Kritik übt SPÖ-Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner an ÖVP-Frauenministerin Susanne Raab, die nach vier weiteren Femiziden im Oktober noch immer zu den schrecklichen Gewalttaten schweigt.
Zum Termin
© Clemens Schmiedbauer
News
SPÖ Frauen
Gleichberechtigung vorantreiben

2024 muss das Jahr der Frauen sein

„Frauen entscheiden Wahlen, nicht nur in Österreich“ betonte SPÖ-Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner beim SPÖ-Bundesparteirat in Wieselburg.
Zum Termin
© Murtaza Elham
News
SPÖ Frauen
Gleichberechtigung vorantreiben

Happy Birthday, Irmtraut Karlsson!

Irmtraut Karlsson ist leidenschaftliche Feministin. Mitbegründerin des ersten Wiener Frauenhauses, langjährige Bundesfrauensekretärin und ehemalige Generalsekretärin der Sozialistischen Fraueninternationale – das sind nur einige der vielen Stationen ihrer politischen Laufbahn. 
Zum Termin