Übersicht

Meldungen

SPW-Novak: „Wien-Bashing der ÖVP geht unvermindert weiter“

Mit klaren Worten hat sich die Landesparteisekretärin der Wiener SPÖ Barbara Novak, BA, gegen die unsachlichen Aussagen von ÖVP-Klubobmann August Wöginger und dem Wiener ÖVP-Landesparteiobmann Gernot Blümel bezüglich Mindestsicherung und Integrationsmaßnahmen gewandt. „Die türkise Volkspartei setzt ihr bereits aus den…

Bild: Der Standard/Regine Hendrich

„Ein reiches Land wie Österreich darf sich Kinderarmut nicht mehr leisten“

"Wenn ich Bundeskanzlerin dieses Landes bin, sage ich, dass sich ein reiches Land wie Österreich Kinderarmut nicht mehr leisten darf. Zwanzig Prozent der Kinder hierzulande leben unter der Armutsgrenze. Das ist inakzeptabel", sagt unsere Parteivorsitzende, Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner im Gespräch mit dem "Standard", und ist auch schon dabei, entsprechende Maßnahmen zu entwickeln.

Königsberger-Ludwig: Pflege darf nicht Armut bedeuten

„Viele Menschen im Pflegeheim ersparen sich hart einige Euro, weil sie den Enkerl ein Weihnachtsgeschenk machen wollen, weil sie zum Friseur oder zur Pediküre wollen oder einen neuen Mantel brauchen. Geht es nach den Ideen der ÖVP, könnte das Leben…

Bild: Julia Hitthaler

Yildirim: Öffnungszeiten der Kindergärten mangelhaft

SPÖ-Abgeordnete und Vorsitzende der SPÖ-Frauen Tirol Selma Yildirim kritisiert die hohe Anzahl an Schließtagen bei Kinderbetreuungseinrichtungen. Bezugnehmend auf den heutigen Krone-Artikel „Eltern kämpfen mit Kindergarten-Ferien“ sagt sie: „Wir fordern seit langem ganzjährig und ganztägig geöffnete günstige Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen. Aufholbedarf…

Bild: Sebastian Philipp

SPÖ-Frauen gratulieren Evelyn Regner zum Vorsitz im Ausschuss für Frauenrechte und Gleichstellung im EU-Parlament

„Wir gratulieren Evelyn Regner herzlich zum Vorsitz im Ausschuss für Frauenrechte und Gleichstellung im EU-Parlament“, sagten heute SPÖ-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek und SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner. Erstmals seit zehn Jahren steht eine österreichische EU-Abgeordnete wieder einem Ausschuss im Europaparlament vor.

Pamela Rendi-Wagner
Bild: OÖN/Schwarzl

Rendi-Wagner: „Die Lust ist sehr, sehr groß“

"Im freien Spiel der Kräfte haben wir die Möglichkeit, Dinge umzusetzen, die in den vergangenen 18 Monaten nicht möglich waren. Wenn ich eine Sache für richtig halte, dann bringe ich sie im Parlament ein. Wer meinen Weg mitgehen möchte, soll ihn unterstützen", sagt SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner im Interview mit den Oberösterreichischen Nachrichten.