Femizidserie stoppen – Gewaltschutzgipfel jetzt!

Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner kritisiert „Tiefschlaf der Frauenministerin“

Tief betroffen zeigt sich SPÖ Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner über die Gewaltserie gegen Frauen in den letzten Tagen. „Es reiht sich Femizid an Femizid und die Frauenministerin befindet sich offenbar in einem Tiefschlaf“, so Holzleitner. Die Politik darf angesichts dieser dramatischen Gewaltserie gegen Frauen nicht wegschauen und muss endlich handeln. „Die Gewaltschutzmaßnahmen reichen offenbar nicht aus, es braucht dringend einen Gewaltschutzgipfel auf dem diese Maßnahmen einer Überprüfung unterzogen werden“, so die SPÖ Frauenvorsitzende. Die Istanbul Konvention, die im Übrigen unter einer sozialdemokratischen Frauenministerin unterzeichnet worden ist, muss hier die Richtschnur für weitere Präventivmaßnahmen im Kampf gegen die Gewalt gegen Frauen sein.

„Die Istanbul Konvention ist das größte und wirksamste Regelwerk im Kampf gegen Gewalt gegen Frauen. Ich fordere die Frauenministerin auf die Expertise, die es in Österreich gibt, zurückzugreifen und sich endlich mit allen relevanten Expert*innen an einen Tisch zu setzen. Wir sind es den getöteten Frauen schuldig“, so Holzleitner abschließend.