SPÖ-Frauen Krems spenden für Frauen und Kinder in Krisensituationen

Erneut stellten sich die Kremser SPÖ-Frauen bei der Frauenberatungsstelle Lilith mit einer Spende ein. Da der Schulbeginn naht, wurde für jedes der sechs Schulkinder, die mit ihren Müttern in den Krisenwohnungen von Lilith wohnen, ein Gutschein für Schulsachen übergeben.
Die Lilith Frauenberatung ist ein Projekt von Frauen für und mit Frauen und folgt den Grundsätzen frauenspezifischer Beratung wie Gleichwertigkeit zwischen Beraterin und Klientin, Hilfe zur Selbsthilfe, Ganzheitlichkeit, Vertraulichkeit, fundierte Information und Kostenlosigkeit.
Lilith bildet ein Gegengewicht zur gesellschaftlichen Diskriminierung von Frauen, den Nachteilen weiblicher Sozialisation, den Mehrfachbelastungen und den vielen Formen von Gewalt. Raum für ein solidarisches Miteinander von allen Frauen, unabhängig von Herkunft, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Orientierung, Alter, Religion, Bildung, beruflichem und sozialem Hintergrund soll geschaffen werden.
Es gibt dort Unterstützung für Frauen bei der Ausweitung und Entwicklung ihrer Handlungsmöglichkeiten, der Stärkung und Förderung ihres Selbstbewusstseins und der Gestaltung autonomer Lebensentwürfe. Für Krisenfälle gibt es einige Krisenwohnungen, in denen Frauen mit Kindern unterkommen können.
Foto zur freien Verwendung v.l.n.r. Marlene Kerschner (Lilith), Dipl.-Päd.in Andrea Bergmaier, MMag.a Lisbeth Pölzinger (Lilith), GRin Elfie Kreitner, SPÖ-Frauenvorsitzende GRin Gabriele Mayer, Dr.in Helgard Rodriguez, Mag.a Elisabeth Kreuzhuber MBA
Informationen: https://www.lilith-krems.at/