Gewalt an Frauen verhindern!

„Wir müssen alles tun, um Gewalt zu verhindern!“ sagte heute SPÖ-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek bei der Kundgebung der SPÖ-Frauen vor dem Parlament-Ausweichquartier am Josefsplatz. An dem Gedenken teilgenommen haben SPÖ-Vorsitzende und Klubvorsitzende Pamela Rendi-Wagner, die Wiener Vizebürgermeisterin und Frauenstadträtin Kathrin Gaál, die Wiener Frauenvorsitzende Marina Hanke, NationalrätInnen der SPÖ, sozialdemokratische Jugendorganisationen, VertreterInnen von NGOs und Hilfsorganisationen sowie zahlreiche AktivistInnen.

Die SPÖ hat eine Petition gestartet, um die Regierung zum Handeln aufzufordern. Forderungen sind Hochrisikofallkonferenzen in ganz Österreich, mehr Mittel für den Gewaltschutz, Ausbau der Frauen- und Mädchenberatungsstellen in allen Bundesländern, mehr Frauenhausplätze und Übergangswohnungen in allen Bundesländern und ein bundesweiter Gewaltschutzgipfel mit Expert*innen. Österreich muss seinen Verpflichtungen im Rahmen der Istanbul-Konvention nachkommen! Die Petition kann unter https://tinyurl.com/yka9we5j unterzeichnet werden.

In der Sondersitzung des Nationalrates am Montag bringt die SPÖ auch einen entsprechenden Antrag auf ein Paket für Gewaltschutz ein. Mit diesem sollen sofort fünf Millionen Euro für Gewaltschutz und Prävention zur Verfügung gestellt werden. Im Antrag enthalten sind u.a. auch die sofortige Einrichtung eines ständigen Krisenstabes von Frauen-, Innen- und Justizministerium sowie im Gewaltschutz tätiger Organisationen. Zweimal pro Jahr soll ein Gewaltschutzgipfel stattfinden.

Die Fotos der Kundgebung finden Sie hier: https://tinyurl.com/ta26babc.