Sexismus gehört für Frauen zum Alltag!

„Täglich erleben Frauen sexistische Übergriffe, egal ob verbal, im Internet oder physisch. Auch heute zeigt eine Umfrage der Tageszeitung ‚Heute‘ ein erschreckendes Ergebnis: Sexismus gehört für 57 Prozent der Frauen zum Alltag. Die SPÖ hat im Juni letzten Jahres einen Antrag eingebracht und die Frauenministerin aufgefordert, endlich ein Paket gegen diese täglichen Angriffe gegen Frauen vorzulegen. Nichts ist passiert. Wann wird die Frauenministerin endlich aktiv?“, fordert SPÖ-Frauensprecherin Gabriele Heinisch-Hosek von der Regierung Taten ein. Jeder Antrag, den die SPÖ dazu einbringt, wird von dieser Regierung auf den „Sankt Nimmerleinstag“ vertagt.

„Man kann doch nicht einfach zusehen, wie Frauen und Mädchen täglich diese Angriffe ertragen müssen und auf ihr Geschlecht und ihren Körper reduziert werden“, so Heinisch-Hosek. Es geht hier es um ein gesamtgesellschaftliches Problem. Da müssen Maßnahmen gesetzt werden, die zu einem grundsätzlichen Umdenken und zu neuen Rollenbildern und Verhaltensweisen führen.

„Corona hat die Situation für die Frauen und Mädchen noch zusätzlich verschärft. Durch Kontakteinschränkungen und Ausgangssperren erhöht sich das Gefahrenpotential für die Frauen und Mädchen nochmals enorm. Daher mein Appell an die zuständige Frauenministerin: Nehmen Sie endlich ihre Verantwortung wahr und handeln Sie im Sinne der Frauen und Mädchen in diesem Land. Das ist Ihr Job“, so Heinisch-Hosek.