Eltern brauchen Planungssicherheit für den Herbst

Petra Wimmer

SPÖ-Familiensprecherin fordert Rechtsanspruch auf Sonderbetreuungszeiten

SPÖ-Familiensprecherin Petra Wimmer zeigt sich verärgert über die Aussage von Bundesministerin Aschbacher, die an die Eigenverantwortung und Partnerschaftlichkeit von Eltern appelliert. „Ratschläge helfen Familien nicht, die besonders von der Corona-Krise betroffen sind. Die Politik ist dazu da, entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen. Ein Rechtsanspruch auf Sonderbetreuungszeiten ist längst überfällig“,  fordert die Abgeordnete.

Klare Richtlinien für Kinderbetreuungseinrichtungen und nachvollziehbare Pläne bei Corona-Fällen seien dringend notwendig. „Sonderbetreuungszeiten sind nur eine Maßnahme, um Eltern zu unterstützen. Am wichtigsten ist die Planungssicherheit für Eltern und Kinder“, betont die SPÖ-Familiensprecherin. Abschließend fordert Petra Wimmer die Regierung auf, Worten endlich Taten folgen zu lassen: „Gerade das Familienministerium ist in letzter Zeit durch Hilflosigkeit aufgefallen. Wenn man an die Eltern appelliert, sollte man auch selbst etwas vorzuweisen haben.“