SPÖ-Frauen fordern Stopp der Frauenhausausschreibung in Salzburg

Brunner kritisiert verantwortungsloses Verhalten von NEOS-Landesrätin Klambauer

Als große Gefahr für die Sicherheit der Frauen bezeichnet SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner die Ausschreibung für Frauenhäuser in Salzburg. In Zukunft wird es weniger Plätze mit höchster Sicherheitsstufe geben, wie die NEOS-Frauenlandesrätin Andrea Klambauer gegenüber dem „Standard“ bestätigt hat.

„Ich fordere Sie auf, die Kritik der ExpertInnen endlich ernst zu nehmen! Denn dieses Vorgehen ist verantwortungslos“, so Brunner. Die SPÖ-Frauen fordern den Stopp der Ausschreibung. „Ich kann nur sagen, zurück zum Start, Frau Landesrätin – und sprechen Sie mit den ExpertInnen, die sich gegen Gewalt an Frauen starkmachen!“