HeldInnen der Arbeit besser bezahlen

Bild: Julia Hitthaler

Bundesregierung soll SPÖ-Vorschlag für Corona-Bonus für ArbeitnehmerInnen umsetzen.

„Den Heldinnen und Helden der Arbeit, die in der aktuellen Krisensituation unser Land am Laufen halten, sollen dafür nicht nur Applaus ernten. Die SPÖ hat daher einen Antrag im Nationalrat eingebracht, den ÖVP, Grüne und Neos leider abgelehnt haben. Ich fordere die Regierung auf, das zu überdenken“, sagt SPÖ-Justizsprecherin Selma Yildirim.

Wenn die Sozialpartner Prämien für diese Beschäftigten vereinbaren, dann sollen alle Prämien sowie Überstunden und Mehrstunden von der Lohnsteuer und den Sozialversicherungsbeiträgen befreit sein, so der Vorschlag der SPÖ.

„In den sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten besonders viele Frauen und vielfach werden sie dafür schlecht bezahlt. Die Supermarkt-KassierInnen beispielsweise arbeiten gerade an der Belastungsgrenze. Ich hoffe, dass in der Zeit der Krise vielen Menschen der Wert dieser Arbeit bewusst wird. Danach werden wir über die Neubewertung von Arbeit reden müssen“, so Yildirim.

„Der Sicherheit der ArbeitnehmerInnen gilt es mehr Augenmerk zu schenken. Im Handel-, im Dienstleistungs- und Betreuungsbereich gibt es hier noch Defizite, die rasch behoben werden müssen“, fordert Yildirim.