Evelyn Regner gratuliert Petra Bayr zur Wahl als Vorsitzende des Gleichbehandlungsausschusses im Europarat

Bild: Sebastian Philipp

Sozialdemokratinnen stehen an der Spitze im Kampf gegen Diskriminierung in Österreich und Europa.

Die SPÖ-EU-Abgeordnete Evelyn Regner gratuliert der SPÖ-Nationalrätin Petra Bayr zu ihrer Wahl als Vorsitzende des Ausschusses für Gleichberechtigung und Antidiskriminierung der Parlamentarischen Versammlung des Europarats: „Mit Petra Bayr an der Spitze bekommt die Antidiskriminierungsarbeit des Europarats einen deutlichen Schub. Seit Jahren setzt sie sich konsequent für soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte und die Gleichberechtigung der Geschlechter ein, sie ist die ideale Streiterin für Gleichstellung in ganz Europa.“

Evelyn Regner ist selbst Vorsitzende des Ausschusses für Frauenrechte und Gleichstellung im Europaparlament und freut sich auf gemeinsame Initiativen und gemeinsames Engagement: „Wie wertvoll die Zusammenarbeit von EU und Europarat sein kann, zeigt sich am Beispiel der Istanbul-Konvention zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen. Der völkerrechtliche Vertrag wurde vom Europarat ausgerufen und dient heute als Richtschnur für unseren Kampf gegen häusliche Gewalt. So soll es weitergehen. Ich will Petra Bayr in ihrer Arbeit unterstützen und gemeinsam mit ihr gegen jede Form der Diskriminierung in Europa kämpfen. Niemand darf im Jahr 2020 noch aufgrund von Hautfarbe, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Religion benachteiligt werden. In der Realität ist der Weg dorthin aber noch weit. Mit Petra Bayr an unserer Seite geht es sich auf jeden Fall schon sehr viel leichter.“