Schatz zu Gunskirchen: Die Verantwortung gegenüber den Opfern muss wahrgenommen werden

Am Rednerpult: Nationalratsabgeordnete Sabine Schatz (S)

SPÖ-Abgeordnete fordert konsequente und sensible Aufklärung rund um das ehemalige KZ Gunskirchen.

Zum möglichen Massengrab auf dem Gelände des ehemaligen KZ Gunskirchen reagiert die SPÖ-Sprecherin für Erinnerungskultur Sabine Schatz. „Die heute bekannt gewordenen Vermutungen, es könnten sich noch Massengräber am Gelände des ehemaligen KZ in Gunskirchen befinden, müssen einer konsequenten und detaillierten wissenschaftlichen Untersuchung mit der notwendigen Sensibilität unterzogen werden.“

Sabine Schatz fordert den Innenminister auf, hier aktiv zu werden und die notwendigen Schritte in die Wege zu leiten. „Die Republik Österreich trägt eine historische Verantwortung, die wir hier wahrnehmen müssen. Das sind wir den Opfern, Überlebenden und deren Angehörigen schuldig.“

Foto: © Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen