Wr. Gemeinderat – Mag.a Andrea Mautz-Leopold (SPÖ) wird Abgeordnete zum Wiener Landtag und Gemeinderat

Bild: Markus Sibrawa

Die Penzingerin Andrea Mautz-Leopold (SPÖ) wurde heute, am 25. Oktober 2019, als Abgeordnete zum Wiener Landtag und Gemeinderat angelobt. Damit folgt sie SPÖ-Mandatarin Silvia Rubik nach, die nach 15 Jahren aus dem Gemeinderat ausscheidet und ihren Ruhestand antritt.

Mit Andrea Mautz-Leopold, SPÖ-Frauenvorsitzende in Penzing, gewinnt der SPÖ-Klub im Wiener Rathaus eine engagierte Kämpferin für Frauenrechte und Feministin, die seit vielen Jahren ehrenamtlich wie auch beruflich in der Zivilgesellschaft aktiv ist.

„Ich bin Feministin, weil ich das Beste für uns alle will“, so Andrea Mautz-Leopold. „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und blicke einer spannenden Zeit entgegen, in der ich meine gesamte Erfahrung und Expertise einbringen werde. Politik birgt die Chance, zu verändern – diese Möglichkeit werde ich wahrnehmen“, so Andrea Mautz-Leopold.

Die gebürtige Bad Ischlerin und studierte Juristin zog 2000 nach Wien, wo sie ein Jahr später den Bundesvorsitz der Österreichischen HochschülerInnenschaft übernahm. 2004 leitete sie erfolgreich den Jugendwahlkampf unter Heinz Fischer, Bundespräsident a.D., und wechselte später zur Gemeinde Wien, wo sie bis 2009 als Juristin und Beraterin für Rechtsangelegenheiten tätig war. Von 2009 bis 2014 bekleidete sie das Amt der SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin und lenkte ab 2014 als stellvertretende Abteilungsleiterin die Geschicke im Frauenservice Wien mit. Seit der Wien-Wahl 2015 war Andrea Mautz-Leopold – bis heute – als Bezirksrätin in Penzing tätig.