Kinderarmut: SPÖ will Sofortmaßnahmen

NRin Eva-Maria Holzleitner

„Ärztekammer-Studie zeigt fatale Auswirkungen von Armut bei Kindern“ – SPÖ will u.a. vollen Familienbonus für alle, Unterhaltsgarantie, höheres Schulstartgeld.

SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin Eva-Maria Holzleitner zeigt sich bestürzt über die fatalen Auswirkungen, die Armut bei Kindern auch auf deren Gesundheit und Lebenserwartung hat. „Die Studie der Ärztekammer zeigt deutlich: Arm sein macht auch krank.“ Kindern, die in Armut aufwachsen, fehlt es nicht nur an Materiellem, sondern sie leiden häufiger an chronischen Krankheiten und sterben als Erwachsene früher als die Durchschnittsbevölkerung. Für Holzleitner ist es „nicht hinzunehmen, dass in einem reichen Land wie Österreich Kinder arm sind“. Die SPÖ hat deshalb gestern bei der ersten Nationalratssitzung ein Sofort-Maßnahmenpaket eingebracht mit Maßnahmen gegen Kinderarmut.

Mehr als 300.000 Kinder und Jugendliche sind in Österreich armutsgefährdet. Fast jedes fünfte Kind (19 Prozent) lebt in von Armut betroffenen Familien. Besonders betroffen sind AlleinerzieherInnen (fast 40 Prozent) und kinderreiche Familien. „Wir dürfen Kinderarmut nie akzeptieren. Kinder, die in Armut aufwachsen, haben wesentlich geringere Chancen auf ein gutes Leben. Von Armut betroffene Kinder sind die chronisch Kranken von morgen, oft mit schlechter Ausbildung und oft ohne Job.“

Die SPÖ hat deshalb gleich in der konstituierenden Nationalratssitzung am Mittwoch eine parlamentarische Initiative gestartet und einen Antrag eingebracht. Gefordert wird darin ein Rechtsanspruch auf einen ganztägigen kostenfreien Kindergarten- sowie Schulplatz, gratis gesundes Essen und die tägliche Turnstunde, 5.000 zusätzliche LehrerInnen dort, wo sie am meisten gebraucht werden (Chancenindex), kostenfreier und ausreichender Zugang zu diagnostischen und therapeutischen Leistungen im Kindes- und Jugendalter, Rücknahme der Kürzungen bei der Mindestsicherung und Familienbonus für alle, Einführung einer Unterhaltsgarantie sowie Erhöhung des Schulstartgeldes.