Stv. SALK Betriebsratsvorsitzende ist neue Stadt‐SPÖ‐Frauenchefin

Bild: SPÖ Frauen Salzburg

Sabine Gabath und ihr Team erhielten bei Bezirkskonferenz 100 Prozent Zustimmung

SALZBURG. Sabine Gabath, vierfache Mutter, ausgebildete DKGS und stellvertretende Vorsitzende des Angestelltenbetriebsrates im Landeskrankenhaus Salzburg wurde an
Dienstag mit 100 Prozent Zustimmung zur neuen SPÖ Frauenvorsitzenden des Bezirks Stadt Salzburg gewählt. Als Gemeinderätin ist sie Bereichssprecherin für Frauen, Soziales und Gesundheit und somit prädestiniert für ihre neue ehrenamtliche Funktion. Sie löst damit LAbg. Karin Dollinger ab, die diese Tätigkeit seit Sommer 2015 ausübt und seit einem Jahr Landesfrauenvorsitzende ist.

Bei der Konferenz bestätigten auch die 34 Delegierten den gesamten neuen Vorstand der Stadt-Frauen ohne eine einzige Streichung: Sabine Gabaths Vertreterinnen sind die Stadt-
SPÖ Klubvorsitzende Andrea Brandner und die Betriebsrätin Arabela Alic. Kassierin ist Ida Fleissner, Stv. Kassierin Renate Felice. Ayse Gül Armagan ist die neue und schon bisherige Schriftführerin, sie wird von Hannelore Schmidt vertreten. Die Kontrolle übernimmt Rebekka Mayrhofer.

Bei der Konferenz, an der auch die Stadtkandidatin zur Nationalratswahl, Michaela Schmidt teilgenommen hat, gab es viele interessante Reden. So gaben die aus Wien angereiste
Bundesfrauenvorsitzende Gabi Heinisch-Hosek mit Bundesfrauengeschäftsführerin und Stv. Bundesgeschäftsführerin Andrea Brunner sowie Bundesrat Michael Wanner und Stadträtin Anja Hagenauer spannende politische Statements ab.

Karin Dollinger referierte als scheidende Stadtfrauenvorsitzende über die Tätigkeit des bisherigen Bezirksfrauenvorstandes – ihre Bilanz kann sich zeigen lassen:

  • 23 Sitzungen in vier Jahren mit unzähligen Expertinnen, Politikerinnen und anderen Gästen zum fachlichen Austausch (insbesondere zu den Themen Integration, Mädchenarbeit, Migration, Gewaltschutz, Arbeitsmarkt, Sexarbeit, Homo- und Transphobie), der wiederum zu einigen politischen Initiativen auf Stadt- und Landesebene führte
  • Alljährliche Aktionen etwa zum Internationalen Frauentag, Equal Pay Day, oder anlässlich 16 Tage gegen Gewalt an Frauen fanden ebenso statt, wie Familienfeste und rund 50 Aktionen zu den Wahlen der vergangenen Jahre.
  • Dollinger organisierte zudem mehrere Lesungen von Salzburger Autorinnen und besuchte zahlreiche Fraueneinrichtungen der Stadt mit ihrem Team, so etwa das Gewaltschutzzentrum, den Frauentreffpunkt und das Frauenhaus.
  • Elf themenspezifische Frauenstammtische gemeinsam mit den Flachgauer Frauen ergänzten das Programm.
  • Weiters haben sich die Stadt-SPÖ-Frauen für das Frauenvolksbegehren in zahlreichen Straßenaktionen eingesetzt. Entsprechend vielfältig war auch die mediale Berichterstattung der vergangenen vier Jahre.

Foto zum Download: https://flic.kr/p/2hdX4na

 

Kontakt für Rückfragen:
LAbg. Dr.in Karin Dollinger, Tel.: 0664/4085495
(Landesfrauenvorsitzende)
GRin Sabine Gabath, Tel.: +43 (650) 4211133
(Bezirksfrauenvorsitzende der Stadt Salzburg)
bzw. SPÖ Frauen Salzburg‐GF Mag.a Michaela Ferschmann: Tel. 0664/88661500