Lindner/Brunner: Bekämpfen wir AIDS, nicht Menschen mit AIDS

SPÖ setzt Zeichen zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember

Wie schon in den vergangenen Jahren setzten die sozialdemokratische LGBTIQ-Organisation SoHo und die SPÖ heute gemeinsam ein Zeichen zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember. „Bekämpfen wir AIDS, nicht die Menschen, die an AIDS erkrankt sind – dieser Grundsatz ist heute wichtiger denn je“, betonen der Vorsitzende der SoHo Mario Lindner und die stv. SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Brunner. „Der Welt-Aids-Tag muss für uns Anlass sein, uns an jedem Tag des Jahres gegen die Ausgrenzung von HIV-Erkrankten und für volle soziale Teilhabe einzusetzen!“

Für SoHo und SPÖ stehen ein ganzheitliches Vorgehen gegen Neuinfektionen und ein engagiertes Auftreten gegen Stigmatisierung im Zentrum des Kampfes gegen HIV und AIDS. „Die Lebenssituation von HIV-Erkrankten hat sich in den letzten Jahrzehnten massiv verbessert. Doch gerade die Angriffe nach dem HIV-Outing von Conchita Wurst im April haben uns auch heuer wieder bewiesen, dass Stigmatisierung und Ausgrenzung leider noch immer zur Realität vieler Betroffenen gehören“, so Lindner, auch SPÖ-Gleichbehandlungssprecher im Nationalrat, „Sichtbarkeit und volle soziale Teilhabe, egal ob im Privat- oder Berufsleben, müssen daher für uns alle oberste Priorität haben. Unser Ziel ist und bleibt Akzeptanz und der Kampf gegen jede Form von Ausgrenzung!“

Die Zahl von HIV-Neudiagnosen ist österreichweit mit 510 Fällen im Jahr 2017 im Vergleich zu den Vorjahren leicht gestiegen. Brunner, auch Bundesgeschäftsführerin der SPÖ-Frauen, betont daher: „Im Jahr 2018 ist jede Neuerkrankung eine zu viel! Unser Land braucht ein ganzheitliches Vorgehen gegen HIV und AIDS – fundierte Prävention, niederschwellige Testmöglichkeiten und bestmögliche Therapien müssen dafür Hand in Hand gehen. Genau dafür werden wir Seite an Seite mit den vielen Ehrenamtlichen und Organisationen im ganzen Land auch in Zukunft kämpfen!“

Gemeinsam mit der SPÖ Wien wurde auch in diesem Jahr als Zeichen der Sichtbarkeit die Red-Ribbon-Fahne an der SPÖ-Zentrale in der Wiener Löwelstraße gehisst. Gemeinsam mit SPÖ und SoHo setzten dabei unter anderem die SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner, die Landesparteisekretärin der SPÖ Wien Barbara Novak und die Frauensekretärin der SPÖ Wien Nicole Berger-Krotsch ein Zeichen. Der Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember wird von der UNAIDS, der Aidsorganisation der Vereinten Nationen, organisiert. Seit 1988 existiert der Welt-AIDS-Tag, damals noch von der Weltgesundheitsorganisation ausgerufen, seit 1996 von den Vereinten Nationen organisiert.