Yildirim: „Sexismus darf in Politik keinen Platz haben“

Frauenverachtender Dönmez-Sager zu deutscher Politikerin ist unterstes Niveau und klar zu verurteilen

Als „untragbar“ verurteilt SPÖ-Landesfrauenvorsitzende NRin Selma Yildirim die frauenfeindliche Aussage von Kurz-Jünger Dönmez. Er hatte über eine deutsche Politikerin getwittert, man solle sich ihre Knie anschauen und daraus Rückschlüsse ziehen, wie sie die Position bekommen habe.
„Derartige Aussagen sind keine Späßchen sondern tiefster, frauenverachtender Sexismus. Dafür darf in der Politik kein Platz sein. Sehr bedenklich, dass es diesen in der pseudo-neuen ÖVP offensichtlich gibt. Wen wundert es da noch, dass sich viele kompetente, starke Frauen den Schritt in die Politik nicht antun wollen, wenn dann versucht wird, sie mit solchen Aussagen klein zu machen“, gibt Yildirim zu bedenken.
„Wer sich dazu hinreißen lässt, einen derartig sexistischen Sager öffentlich auf Twitter in die Welt zu schicken, hat in der Politik nichts verloren. Das geht gar nicht. PolitikerInnen haben Vorbildfunktion und diese Verantwortung sollten sie wahrnehmen“, sagt Yildirim.