SPÖ hisst Regenbogenfahne auf der Parteizentrale!

Zum Beginn der Wiener PRIDE-Woche hisste die SPÖ heute traditionell die Regenbogenfahne an der Parteizentrale in der Wiener Löwelstraße.

„Die Regenbogenfahne ist ein Zeichen für Gleichstellung, Solidarität und Respekt. Die SPÖ zeigt damit, dass wir im Kampf gegen Diskriminierung Seite an Seite mit der LGBTIQ-Community in Wien und ganz Österreich stehen“, betont der Bundesvorsitzende der sozialdemokratischen LGBTIQ-Organisation SoHo, NAbg. Mario Lindner.

Auch die Bundesfrauengeschäftsführerin und stv. Bundesgeschäftsführerin Andrea Brunner stellt klar: „Am Samstag ziehen wieder knapp 200.000 Menschen über den Ring und setzen damit ein lautes Zeichen für Vielfalt, Offenheit und Akzeptanz. Gerade in Zeiten wie diesen ist das wichtiger denn je – als Sozialdemokratie werden wir auch in Zukunft ein Gegenmodell zu all jenen bilden, die unsere Gesellschaft spalten und Gruppen auseinanderdividieren wollen!“

Der Kampf für die volle rechtliche Gleichstellung der LGBTIQ-Community sei auch nach der Öffnung der Ehe für ALLE durch den Verfassungsgerichtshof im vergangenen Dezember noch nicht vorbei: „Nach dem historischen Urteil des Verfassungsgerichtshofes geht es jetzt darum, für alle Menschen in unserem Land volle Teilhabe und ein diskriminierungsfreies Leben zu gewährleisten. Dafür braucht es insbesondere eine Ausweitung des Gleichbehandlungsgesetzes für LGBTIQ-Personen, damit ausreichender Schutz vor Ausgrenzung auch im Privatleben endlich garantiert ist. Im Jahr 2018 muss es endlich egal sein, wen wir lieben oder wie wir uns definieren“, betonen die Bundesvorsitzende der SPÖ Frauen, Gabriele Heinisch-Hosek und SPÖ-Gesundheitssprecherin Pamela Rendi-Wagner.

Auch die SPÖ Wien war bei der Fahnen-Hissung mit Stadtrat Jürgen Czernohorszky, Landesparteisekretärin Barbara Novak, Landesfrauensekretärin Nicole Berger-Krotsch und Bakri Hallak, dem Vorsitzenden der SoHo Wien, dabei.

Die SPÖ ist gemeinsam mit der SoHo ab Dienstag auf dem PRIDE Village am Wiener Rathausplatz vertreten. Neben einem Besuch von Bgm. Dr. Michael Ludwig am Mittwoch wird auch Christian Kern in diesem Jahr wieder an der Abschlusskundgebung der Regenbogenparade am Samstag teilnehmen.