Heinisch-Hosek/Brunner gratulieren Renate Anderl zur Wahl zur Präsidentin der Arbeiterkammer

Wichtige Verbündete im Kampf für Frauen- und ArbeitnehmerInnenrechte

Bei der heute stattgefundenen Konferenz der Bundesarbeiterkammer wurde Renate Anderl zur Präsidentin gewählt. „Renate ist eine Kämpferin für Frauen- und ArbeitnehmerInnenrechte. Mit ihr gewinnen die ArbeitnehmerInnen Österreichs eine starke Vertreterin“, zeigt sich SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek hocherfreut.

Renate ist eine wichtige Verbündete im Kampf für Lohngerechtigkeit und Frauenrechte am Arbeitsmarkt. „Gerade jetzt braucht es so eine starke Vertreterin, die sich konsequent gegen den schwarz-blauen Sozialabbau wehrt“, schließt sich Andrea Brunner, SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin den Glückwünschen an.

Die SPÖ-Bundesfrauen bedanken sich herzlich bei Rudi Kaske für seine wichtige und langjährige Arbeit und seinen unermüdlichen Einsatz für die ArbeitnehmerInnen – im speziellen im Kampf für Lohntransparenz und gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit.