Aktiv #GegenHassimNetz

Toolkit für Beratungseinrichtungen, Beratungsstelle #GegenHassimNetz, Offensive gegen Cybermobbing in den Schulen

Eine der neuen Gewaltformen, die in den letzten Jahren verstärkt aufgekommen ist, ist Hass im Netz. Frauen und Mädchen sind hier besonders betroffen  – die im Internet auftretende Aggression nimmt oft deutliche frauenverachtende Züge an. Die gute Nachricht ist aber, dass die Gesetze dazu in den letzten Jahren sukzessive verschärft wurden – inzwischen sind auch Cyberstalking oder Verhetzung auf Grund des Geschlechts im Internet unter Strafe gestellt.

Aber bisher gibt es wenig Expertise auf dem Gebiet, was ich einer Frau raten kann wie mit Hasspostings oder Cyberstalking umgegangen werden kann.  Aus diesem Grund wurden vor kurzem drei wichtige Initiativen ins Leben gerufen.

Toolkit für Beratungseinrichtungen
So haben Pamela Rendi-Wagner als Frauenministerin und Muna Duzdar als Digitalisierungsstaatssekretärin in Kooperation mit der Universität Wien und der Opferschutzeinrichtung Weißer Ring ein  Projekt in Angriff genommen, das Beraterinnen in Frauenberatungseinrichtungen gut unterstützt. Dafür wird ein Tool-Kit erstellt, auf das Beraterinnen in Frauenberatungszentren zurückgreifen können (z.B. Leitfaden mit juristischen Informationen). Dieses Toolkit wird ab Anfang 2018 verfügbar sein.

Beratungsstelle #GegenHassimNetz“
Erstmalig wurde auch eine Anlaufstelle für alle Menschen in Österreich geschaffen, die von Hasspostings, Cybermobbing und anderen Formen der Diskriminierung betroffen sind:  Die Beratungsstelle #GegenHassimNetz unterstützt und berät Opfer sowie Zeuginnen und Zeugen von verbaler und psychischer Gewalt im Internet. Das niederschwellige Angebot ist kostenlos. Die Beratungsstelle wird von fünf juristisch und psychosozial geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der gemeinnützigen Organisation ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit betreut.

Offensive gegen Cybermobbing in der Schule
Cybermobbing beginnt oft schon in der Schule. Daher hat Sonja Hammerschmid als Bildungsministerin schon Anfang des Jahres 2017 eine Offensive gegen Cybermobbing gestartet. Diese betreibt in Kooperation mit Saferinternet.at und Mimikama Aufklärungsarbeit an den Schulen. Es ist wichtig, dass wir Hass im Netz auf allen Ebenen begegnen und die Kinder und Jugendlichen im Umgang mit der digitalen Welt schulen.

 

Service

Frauenberatungseinrichtungen:
https://www.bmgf.gv.at/home/frauenservice/

Beratungsstelle #GegenHassimNetz:
Schönbrunner Straße 119/13, 1050 Wien
Telefon: +43 1 236 55 34
E-Mail: beratung@nullzara.or.at
Web/Chat/Meldeformular: beratungsstelle.counteract.or.at

Offensive gegen Cybermobbing in Schulen:
https://www.saferinternet.at/cyber-mobbing/