Kinderrechte, Lueger, SPÖ

Lueger zum Internationalen Tag der Kinderrechte: Kinderarmut stoppen

SPÖ-Familiensprecherin fordert Unterhaltsgarantie für AlleinerzieherInnen

Anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte fordert SPÖ-Familiensprecherin Angela Lueger, verstärkt gegen Kinderarmut anzukämpfen. Die Kinderrechtekonvention wurde von Österreich vor 25 Jahren ratifiziert, sie sieht den besonderen Schutz von Kindern in allen Lebenslagen vor. „Gerade die derzeit laufenden Regierungsverhandlungen zwischen Schwarz-Türkis-Blau geben Grund zur Sorge, dass Kinderarmut nicht weniger, sondern in den nächsten Jahren mehr wird“, so Lueger am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Derzeit sind mehr als 300.000 Kinder in Österreich von Armut betroffen. „Diese Armut ist nicht immer auf den ersten Blick sichtbar, grenzt Kinder aus und lässt sie nicht teilhaben“, so die SPÖ-Abgeordnete.

Sorgen bereiten die Kürzungsideen von Schwarz-Türkis-Blau wie zum Beispiel in der Mindestsicherung oder auch im Bildungsbereich. „Gerade als Familiensprecherin fordere ich dringend die Unterhaltsgarantie für Kinder von AlleinerzieherInnen. Diese Maßnahme würde Familien und damit Kindern konkret helfen“, so Lueger abschließend.