Pflege/Arbeit, SPÖ, Soziales

Heinisch-Hosek: Sozialprojekt „Selbständig Leben Daheim“ soll bald umgesetzt werden

SPÖ-Frauen begrüßen die Pläne von Sozialminister Stöger zur Unterstützung Pflegebedürftiger im Alltag im Rahmen der „Aktion 20.000“

Als eine „sehr gute Idee“ bezeichnet SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek das geplante Sozialprojekt „Selbständig Leben Daheim“ von Sozialminister Alois Stöger im Rahmen der „Aktion 20.000“. „Das Modell hat mehrere positive Effekte: Der Alltag von pflegebedürftigen Personen wird erleichtert, pflegende Angehörige werden entlastet und neue Jobs werden geschaffen. Das ist in vielerlei Hinsicht ein Thema, das Frauen stark betrifft“, betont Heinisch-Hosek.

Es geht bei dem Modell um Hilfestellungen und Begleitung etwa bei Arztbesuchen oder anderen Erledigungen. Das Angebot soll zusätzlich zu mobilen Diensten angeboten werden und im Rahmen der „Aktion 20.000“ umgesetzt werden.

„Damit ist vielen Menschen sehr geholfen. Auch der soziale Kontakt, den viele im Alter vermissen, ist sehr wichtig“, so die SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende, die sich eine rasche Umsetzung des Projektes wünscht.