Regierung bringt Beschäftigungsbonus auf den Weg

Heute wurde im Ministerrat der Beschäftigungsbonus beschlossen. Ab 1. Juli werden zwei Milliarden Euro zur Entlastung des Arbeitsmarkts und für die Schaffung von neuen Jobs zur Verfügung stehen und Unternehmen bei den Lohnnebenkosten unterstützt. So bekommen sie für neu geschaffene Jobs eine 50-prozentige Förderung der Lohnnebenkosten für die Dauer von drei Jahren.
 

Was mit dem Beschäftigungsbonus gefördert wird:

Neue Jobs werden gefördert, wenn:

  • eine beim AMS als arbeitslos gemeldete Person,
  • Abgänger einer österreichischen Bildungseinrichtung (z.B. Schule, Uni)
  • Jobwechsler, also jemand, der in Österreich bereits beschäftigt war,
  • oder Personen mit Rot-Weiß-Rot-Card eingestellt werden.