Klubförderung, Frauenquote, Parlament

Heinisch-Hosek an Lopatka: Klubförderung an eine Frauenquote knüpfen – gehen wir‘s an!

Wir wollen und brauchen mehr Frauen im Parlament – Bonus nur bei echter Verbesserung

„Endlich bewegt sich die ÖVP, wenn es um die Frage geht, wie wir mehr Frauen in das Parlament bekommen“, sagte SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek in Reaktion auf Reinhold Lopatka. ****

„Wir wollen und brauchen mehr Frauen im Parlament. Es kann also nicht sein, dass der Bonus bei der aktuell relativ niedrigen Anzahl schlagend wird. Wir wollen daher die Förderung an eine echte Verbesserung und damit eine gute Frauenquote knüpfen“, so Heinisch-Hosek weiter, die sich einen Richtwert von 40 Prozent vorstellen kann.

„Eine Mogelpackung lassen wir uns nicht vorlegen, hier muss es eine echte Verbesserung geben. Lasst uns also gemeinsam einen guten Vorschlag erarbeiten – gehen wir’s an!“, so Heinisch-Hosek.