SPÖ, pensionen, Heinisch-Hosek

Heinisch-Hosek: Zusätzlicher Hunderter für PensionistInnen ist wichtig für Frauen

BezieherInnen niedriger Einkommen profitieren – Sozialdemokratie hat sich durchgesetzt

„Ich bin sehr froh, dass die SPÖ die Einmalzahlung für PensionistInnen von 100 Euro durchgesetzt hat. Das kommt Frauen in hohem Maße zugute“, sagte heute SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek gegenüber dem SPÖ-Pressedienst anlässlich des heutigen Beschlusses im Ministerrat.

„Auch die letzte Woche im Ministerrat beschlossene Pensionsreform ist ein wichtiger Schritt zur Armutsvermeidung“, so Heinisch-Hosek. Wer dreißig echte Beitragsjahre aufweisen kann, wird künftig mindestens 1.000 Euro (derzeit 883 Euro) Pension erhalten. Davon profitieren vor allem Frauen mit langen Teilzeit-Strecken in ihrer Berufslaufbahn.

„Wir wollen die soziale Sicherheit in Österreich verbessern. Armut zu vermeiden ist unser wichtigstes Ziel“, so Heinisch-Hosek.