Bundesrechnungsabschluss, Yilmaz, Nationalrat

Nationalrat – Yilmaz: Investitionen in Integration sind sinnvolle Investitionen in die Zukunft

Die Debatte zum Bundesrechnungsabschluss nutzte SPÖ-Abgeordnete Nurten Yilmaz für einen Fokus auf notwendige Zukunftsinvestitionen, gerade auch im Bereich Integration. Angesichts von 70.000 bis 80.000 Flüchtlingen, die mit großer Wahrscheinlichkeit auf länger oder für immer in Österreich bleiben werden, sei dies in Hinblick auf „eine gemeinsame Zukunft“ notwendig, so die SPÖ-Integrationssprecherin.

Yilmaz verwies auf Beispiele aus den Bundesländern. So habe Salzburg in Sprachkurse investiert und sich dadurch über eine Million Euro bei der Grundversorgung erspart, weil die Flüchtlinge früher auf eigenen Beinen stehen konnten. In Wien wiederum habe man Jugendkollegs für nicht-schulpflichtige Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren geschaffen, um auch diesen Jugendlichen eine Ausbildung zu geben. Und in Vorarlberg gelingt es, rund 30 Prozent der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren, führte die SPÖ-Abgeordnete aus.