Ehe, Gleichstellung, Homosexualität

Oberhauser: Ehe-Öffnung ist eine Frage des Respekts

In zahlreichen Ländern ist Ehe bereits für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet

 

Zum Vorstoß von Sozialminister Stöger, lesbischen und schwulen Paaren auch in Österreich die Heirat zu ermöglichen, sagt Frauenministerin Sabine Oberhauser: „Die Ehe-Öffnung ist eine Frage des Respekts. Wir können nicht sagen: ‚Ihr seid gleich, aber gleich behandeln wollen wir euch nicht‘“, so Ministerin Oberhauser. ****

Die Beseitigung der Diskriminierung von lesbischen und schwulen Paaren war und ist der Frauenministerin ein wichtiges Anliegen. In den letzten Jahren hat sich in Österreich viel getan – von der Eingetragenen Partnerschaft bis hin zur Adoption für gleichgeschlechtliche Eltern. Trotzdem bleibt noch einiges zu tun: „In Sachen Menschenrechte und Gleichstellung hat Österreich in vielerlei Hinsicht eine Vorreiterrolle, doch leider nicht, wenn es um die gleichgeschlechtliche Ehe geht. In zahlreichen Ländern ist die Ehe bereits für gleichgeschlechtliche PartnerInnen geöffnet, vor allem in Europa und Nordamerika, aber auch in Ländern wie Argentinien, Brasilien oder Südafrika. Österreich sollte in dieser Frage nicht zu den Schlusslichtern gehören“, sagt Oberhauser. (Schluss)