Aktionstage, Politik, Heinisch-Hosek Bildung

Politische Bildung ist mehr als nur wahlfähig zu werden

Start der Aktionstage Politische Bildung 2016

Einen Tag vor der Bundespräsidentschaftswahl beginnt die wichtigste Veranstaltungsreihe zur Politischen Bildung in Österreich: die Aktionstage Politische Bildung.

Die bundesweite Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Frauen leistet seit nunmehr vierzehn Jahren einen wichtigen Beitrag für eine intensive Auseinandersetzung mit Demokratie und Politik auf allen Ebenen. „Politische Bildung ist in einer immer komplexer werdenden Welt ein wesentliches Instrument, um jungen Menschen Orientierung zu ermöglichen”, so Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek zur Bedeutung einer zeitgemäßen Politischen Bildung. „Die Aktionstage Politische Bildung leisten einen wesentlichen Beitrag, damit junge Menschen die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen kritisch beobachten lernen und zeigen Mitgestaltungspotentiale auf”, so Heinisch-Hosek weiter.

Zwtl.: Veranstaltungen und Aktivitäten in ganz Österreich

Über 160 Veranstaltungen und Angebote verschiedener KooperationspartnerInnen – Workshops, Ausstellungen, Filme, Theaterstücke, Radiosendungen u.v.m. – laden auch in diesem Jahr wieder von 23. April bis 9. Mai zur Beteiligung ein. Das Schwerpunktthema ist „Frauen und Politik / Frauen in der Politik“. Es werden unterschiedlichste Aktionen und Aktivitäten rund um dieses Thema angeboten, aber auch weitere Highlights wie, der Debattierclub der Vienna Business School Floridsdorf bzw. einen TV-Schnuppertag mit der Medienwerkstatt Linz sind geplant. Ein Teil der Veranstaltungen ist eigens für Lehrkräfte und SchülerInnen entwickelt worden, viele richten sich aber auch an ein breiteres Publikum.

Zwtl.: Themenschwerpunkt „Frauen und Politik / Frauen in der Politik“

Der thematische Fokus im Jahr 2016 ist nach wie vor aktuell und steht für Österreichs Bildungs- und Frauenministerin im Vordergrund: „Sowohl für die allgemeine Sensibilisierung zum Thema Frauen und Politik, aber auch für die gezielte Stärkung von Mädchen und jungen Frauen, damit sie sich aktiv in die politischen Entwicklungen in unserem Land und über die Landesgrenzen hinaus einbringen können, ist eine breite und konsequente Politische Bildung wichtig.“ Auch der diesjährige Schwerpunkt wird vom Radiosender Ö1 wieder mit thematischen Beiträgen begleitet.

Ausführliche Informationen zu den mehr als 160 Veranstaltungen und Aktionen finden Sie im laufend aktualisierten und erweiterten Programm: www.aktionstage.politische-bildung.at