Mayr Nicole

Beruf: Produktionstechnikerin in der BMW Motoren Steyr GmbH

In welchem technischen Berufszweig arbeitest du?
Fahrzeugindustrie/ Metallindustrie

Was fasziniert dich am meisten an deinem Job?
Die faszinierende Welt der Autos und das technische Wissen über den Motor eines Autos.

Warum ergreifen deiner Meinung nach Frauen so selten technische Berufe? Gibt es Hindernisse oder Stolpersteine?
Weil die Arbeit immer mit körperlich schwerer Arbeit verbunden wird. Aber der Job lässt auch leichtere Arbeiten zu! Weiters haben wir immer Hebehilfen und nette Kollegen, die helfen.
Meine Erfahrungen sind aber auch, dass sich Frauen durchsetzen müssen und oftmals frauenfeindliche Bemerkungen bekommen. Beginnen tut es aber schon in der Berufsfindung, dort wird auf die typischen Frauenberufe eingegangen und wenn man dann den Polytechnischen Lehrgang besucht, wird man schief angeschaut wenn man in einen technischen Zweig geht.

In den letzten Zeilen habe ich aber von Großbetrieben geredet, ich komme vom Land und habe hier keinen Lehrplatz gefunden, weil keiner der kleinen Betriebe, weibliche Lehrlinge ausbilden wollte. Hier sehe ich auch großes Potenzial etwas zu unternehmen und den Betrieben zu zeigen, dass Frauen genauso gut sind wie Männer. Denn die meisten meiner Freundinnen entscheiden sich dann für einen Job in der Nähe und das sind dann meistens Friseurinnen und Einzelhandelskauffrauen.

Wie können wir die Chancen von Frauen in der Technik verbessern?
Beginnend in der Berufsfindung wäre es nicht schlecht, den Frauen auch die A-Typischen Berufe näher zu bringen. Und daraufhin Besuche in technischen Betrieben machen, wo schon Frauen arbeiten und diesen über die Schulter schauen. In der Arbeitswelt dann immer wieder Workshops machen, die das Selbstbewusstsein stärken (ich habe auch einen Workshop speziell für junge Frauen in Technischen Betrieben gemacht bei der Frauenstiftung Steyr), wo ihre Probleme erläutert und gemeinsam eine Lösung gesucht werden. Das könnte auch helfen, dass mehr Frauen auch nach der Lehrzeit im Technischen Bereich bleiben.

Bei den Kleinbetrieben müsste man vor Augen halten, dass Frauen genauso gut arbeiten wie Männer.