Karin Felberer

Beruf: Vertrieb Innendienst Industrie + Technik

In welchem technischen Berufszweig arbeitest du?
Metallindustrie, Herstellung von Schrauben aller Art

Was fasziniert dich am meisten an deinem Job ?
Die Arbeit mit den Kunden / Lösungen anbieten zu können

Warum ergreifen deiner Meinung nach Frauen so selten technische Berufe? Gibt es Hindernisse oder Stolpersteine?

  • Weil Frauen glauben, dass sie im technischen Bereich alles können müssen. Aber die Männer haben auch oft nur an ein oberflächliches Wissen  oder sind halt komplette Spezialisten – es gibt keine Allroundgenies mehr wie Leonardo da Vinci
  • Weil es als schmutzig gilt – wobei die seltensten Techniker tatsächlich „in den Maschinen hängen“ – das sind eher FacharbeiterInnen. Vieles ist ein Büro-Job so wie auch Verkauf oder Buchhaltung, oder Personalbüro. Auch die Konstruktion ist in der Technik angesiedelt – das hat mir immer viel Spaß gemacht. Gerade in dem Bereich hat sich mit dem Computereinsatz viel geändert.
  • Weil Frauen eher selten Vorbilder (männlich und weiblich) haben.
  • Weil es als unweiblich gilt.

Im Großen und Ganzen musst du dich als Frau immer beweisen: in der Jugend, weil du jung und Frau bist und später weil du eine Frau bist.
Als Frau musst du dein gegenüber (das dann meistens männlich ist) schon mal vorab gut überzeugen dass du dich tatsächlich gut auskennst – sonst bist schnell mal ausgespielt – weil es diese Rollenstereotypen gibt. Als Friseurin nehmen alle an, du bist top. Hier muss ein männlicher Friseur sich erst einen guten Ruf machen, sofern er nicht der Chef vom Familienbetrieb ist.
Bei einem männlichen Techniker wird gleich vorausgesetzt oder angenommen, dass sich der gut auskennt.
Da ist sehr viel Selbstbewusstsein nötig, und ich kenne nicht viele Mädchen und Frauen, die das von Anfang an haben.

Wie können wir die Chancen von Frauen in der Technik verbessern?
Ich glaube, da tut sich schon sehr viel – eben weil es mittlerweile mehr Vorbilder gibt. Wir haben u.a. zwei weibliche Lehrlinge, das ist zum Glück nichts Erstaunliches mehr.
Werbung in der Schule – vielleicht nicht nur auf Technik bezogen. Es ist einfach wichtig, dass schon junge Menschen den Horizont erweitern bzw. halt auch andere Möglichkeiten kennen und in Betracht ziehen.
Vielleicht auch schon im Kindergarten? Wie siehst mit den motorischen Fähigkeiten aus, welches Kind spielt gerne mit Matator, welches hinterfragt gerne Dinge… Einfach schauen, welche Begabungen vorliegen.