Wurm gratuliert Hammerschmid: „Wichtiges frauenpolitisches Signal“

SPÖ-Frauensprecherin Gisela Wurm, Vorsitzende des parlamentarischen Gleichbehandlungsausschusses, gratuliert heute der neuen Vorsitzenden der Universitätskonferenz Sonja Hammerschmid zu ihrer Wahl: „Dass erstmals eine Frau an der Spitze der uniko steht, ist insgesamt ein wichtiges frauenpolitisches Signal und besonders für den Wissenschaftsbetrieb ein positives Zeichen mit Vorbildwirkung“.

„Noch immer sind Frauen in der Gruppe der ProfessorInnen und RektorInnen deutlich unterrepräsentiert. Aber die Bestellung zeigt, dass sich an den Unis und bei den Leitungsfunktionen etwas tut“, freut sich Wurm. Mittlerweile sind acht der 21 österreichischen Hochschul-RektorInnen Frauen.

Auch dass sich mit Sonja Hammerschmid und Sabine Seidler zwei Rektorinnen der Wahl gestellt haben, sei ein Beleg, „dass es natürlich auch an den Unis genügend hochqualifizierte Frauen gibt, die zunehmend auch die gläserne Decke durchstoßen können“, so Wurm abschließend.

 

Foto: Parlamentsdirektion/SIMONIS