Bestseller-Autorin Eva Rossmann präsentierte ihr neues Buch in Innsbruck

SPÖ-Frauen starten im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen die Aktion „Lesen gegen Gewalt“
 
„Lesen gegen Gewalt“, damit machen die SPÖ-Frauen heuer darauf aufmerksam, dass es bei Gewalt an Frauen und Kindern keinerlei Toleranz oder Wegschauen geben darf. Dennoch ist in Österreich jede 5. Frau betroffen du erfährt körperliche oder sexuelle Gewalt aus ihrem nächsten Umfeld.
In Innsbruck hatten die SPÖ-Frauen mit Vorsitzender Selma Yildirim und die FSG-Frauen mit Vorsitzender Silvia Nagele, gestern zur Lesung mit Bestseller-Autorin Eva Rossmann geladen. Sie las in der Buchhandlung Liber Wiederin aus ihrem aktuellen Krimi „Fadenkreuz“.
„Heute lese ich besonders gerne, da es immer noch so wichtig ist, die Stimme laut gegen Gewalt zu erheben. Ein selbstbestimmtes Leben ohne Gewalt sollte für Frauen, Kinder und überhaupt alle Menschen selbstverständlich sein“, so Rossmann.
 

Foto: SPÖ/Julia Hitthaler