Brunner: SPÖ-Frauen unterstützen Vereinbarkeitspaket, das heute in Begutachtung geht

Mehr Gerechtigkeit und Chancen für Eltern

"Das Vereinbarkeitspaket, das Sozialminister Rudolf Hundstorfer präsentiert hat und das heute in Begutachtung geht, schafft mehr Gerechtigkeit und Chancen für Eltern", so SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner heute gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

"Die Schaffung eines Karenzanspruches für Pflegeeltern ohne Adoptionsabsicht ist wichtig, um Diskriminierung abzubauen", so Brunner. Bisher war ein Karenzanspruch für Pflegeeltern nur dann gegeben, wenn die Absicht auf Adoption bestand. War eine Adoption nicht möglich, war ein Elternteil mitunter gezwungen das Arbeitsverhältnis zu lösen, um genügend Zeit für die Betreuung des Pflegekindes zu haben. Hier bietet das neue Vereinbarkeitspaket wichtige Verbesserungen.

Auch die neuen Regelungen für Selbständige und freie Dienstnehmerinnen mit arbeitnehmerähnlichen Dienstverhältnissen seien ein wichtiger Beitrag, um die Chancen der Eltern zu erhöhen. Brunner wies auch auf den erweiterten arbeitsrechtlichen Schutz nach Fehlgeburten hin. Damit wird auf die psychische Belastung der Frauen nach einer Fehlgeburt Rücksicht genommen.

"Die Novelle, die noch heuer beschlossen werden soll, ist ein wichtiger Beitrag zu mehr Gerechtigkeit", so Brunner.