Heinisch-Hosek/Brunner: SPÖ-Frauen starten Kampagnenphase „Wir schau’n drauf, dass Frauen technische Berufe ergreifen“

Aktionen in ganz Österreich – Auf www.frauen.spoe.at/frauen-technik erzählen Frauen von ihrem Berufsalltag

"Wir wollen Mädchen und Frauen Mut machen, technische Berufe zu ergreifen. Positive Rollenbilder und Vorbilder in diesem Bereich sind sehr wichtig", sagten heute SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

Unter dem Motto "Wir schau’n drauf, dass Frauen technische Berufe ergreifen" machen die SPÖ-Frauen mit Aktionen in ganz Österreich auf die Möglichkeiten in diesem Berufsfeld aufmerksam. Auf der Homepage www.frauen.spoe.at/frauen-technik werden Frauen eingeladen, von ihrem Berufsalltag zu erzählen.

Obwohl die Berufschancen in diesem Bereich gut sind, entscheiden sich immer noch wenige Frauen für einen technischen Beruf. Fast die Hälfte aller weiblichen Lehrlinge wird im Einzelhandel und in den Berufen Bürokauffrau und Friseurin ausgebildet. 24 Prozent Frauen schließen derzeit ein technisches Studium ab, während es bei den Geisteswissenschaften 77 Prozent sind.

Unter www.frauen.spoe.at/frauen-technik sind bereits erste Interviews mit Frauen zu lesen sowie Informationen zu diesem Thema zu finden. "Es geht darum, die Chancen von Frauen in der Technik zu verbessern. Wir wenden uns an Frauen in ganz Österreich und laden zur Diskussion ein. Wir freuen uns auf Ideen, Meinungen und Anregungen zu diesem Thema", so Heinisch-Hosek und Brunner.

 

Foto: Astrid Knie