Heinisch-Hosek gratuliert der weiblichen Doppelspitze im mumok

Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek begrüßt die Entscheidung von Kunst- und Kulturminister Josef Ostermayer, der auf Vorschlag der Findungskommission Karola Kraus als wissenschaftliche Direktorin wiederbestellt und Cornelia Lamprechter als kaufmännische Geschäftsführerin des mumok einsetzt.

"Ich freue mich, dass das mumok, als eines der wichtigsten europäischen Museen moderner Kunst, den erfolgreichen Weg der letzten Jahre mit doppelter Frauenpower und zwei weiblichen Vollprofis an der Spitze fortführt", so Heinisch-Hosek. "Die Bestellung von Karola Kraus und Cornelia Lamprechter ist ein wichtiger Schritt für die Geschlechtergerechtigkeit in einem immer noch männlich dominierten Bereich der Kunstszene."