Lueger: Internationaler Gedenktag an Opfer des Holocaust ist Mahnung für Zukunft

70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau

"Wir verneigen uns heute vor den Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und gedenken aller Opfer des Holocaust", so SPÖ-Familiensprecherin Angela Lueger am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Dieser Tag ist Gedenktag und Mahnung für die Zukunft. "Es ist unsere Pflicht, die schmerzvolle Erinnerung wachzuhalten und wachsam zu bleiben gegenüber rechtsextremen Strömungen", betont Lueger.

Man müsse berücksichtigen, dass es immer weniger Überlebende gibt, die die Erinnerung direkt beispielsweise an Schüler und Schülerinnen weitergeben können. "Unsere Erinnerungskultur muss die Betroffenheit der Überlebenden wachhalten", so Lueger. Die Befreiung des Vernichtungslagers durch die Rote Armee müsse eine immer wiederkehrende Mahnung sein – insbesondere aufgrund der Tatsache, dass Antisemitismus in Europa wieder zunimmt. "Auch in Österreich haben antisemitische Vorfälle wieder zugenommen", betont Lueger. Daher müsse die Politik klar gegen die Verharmlosung, Verhetzung und das Vergessen der NS-Gräuel auftreten. Betroffen zeigte sich die SPÖ-Familiensprecherin über rechtsextreme Postings auf der SPÖ-Parlamentsklub-Facebook-Seite. "Wir werden eine Anzeige nach dem Verbotsgesetz prüfen", so Lueger.

 

Foto: Parlamentsdirektion/SIMONIS