Brunner: Österreichs Frauen wünschen sich mehr weibliche Gynäkologinnen als Kassenärztinnen

Verfassungsgerichtshof bestätigt die Regelung, dass Gynäkologinnen bei Kassenstellen bevorzugt werden dürfen

"Derzeit gibt es noch viel zu wenige Gynäkologinnen als Kassenärztinnen. Das muss sich rasch ändern, wie eine Befragung der SPÖ-Frauen im Sommer zum Thema Frauengesundheit gezeigt hat. Die SPÖ-Frauen begrüßen das Urteil des Verfassungsgerichtshofes, das aufgrund des Mangels an Gynäkologinnen als Kassenärztinnen die Bevorzugung von Frauen ausdrücklich erlaubt", sagte heute, Montag, SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

Bei der Befragung der SPÖ-Frauen, die in ganz Österreich durchgeführt wurde, gaben 62 Prozent der Frauen an, lieber von einer Gynäkologin behandelt zu werden. "Es ist sehr gut, dass die Kassenstellen-Regelung durch dieses Urteil bestätigt wurde", so Brunner abschließend.