JG-Kucharowits/Weninger: Auch ohne Krawatte gleich viel verdienen

Equal Pay Day – "Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit"

Anlässlich des morgigen Equal Pay Days fordern die Frauen der Jungen Generation in der SPÖ (JG): "Wir wollen auch ohne Krawatte gleich viel verdienen." Sie unterstützen damit die Aktion der SPÖ-Frauen "Lohnschere schließen". Der 10.Oktober ist heuer der Tag, ab dem Frauen statistisch gesehen bis Jahresende in Österreich "gratis" arbeiten. ****

"Um auf den Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern hinzuweisen, schneiden wir symbolisch unsere Krawatten ab", sagt die JG-Bundesvorsitzende Katharina Kucharowits und fordert auch andere Frauen auf, bei der Facebook-Fotoaktion mitzumachen und ein Zeichen gegen die Schlechterstellung von Frauen am Arbeitsmarkt zu setzen.

In Österreich liegt der Einkommensunterschied zwischen Männern und Frauen in Vollzeitbeschäftigung bei 23,4 Prozent. "Unter den EU-28 ist Österreich damit am traurigen vorletzten Platz", so die JG-Frauensprecherin Katharina Weninger. Gleichzeitig wird der Großteil der unbezahlten Arbeit wie Haushalt, Kindererziehung oder Pflege von Frauen erledigt. "Wir brauchen dringend Maßnahmen, die dem entgegnen", sind sich Kucharowits und Weninger einig und fordern als ersten Schritt den Rechtsanspruch auf einen bezahlten Papa-Monat.

 

Foto: Parlamentsdirektion/SIMONIS