Heinisch-Hosek/Brunner: Gratulation an Doris Bures zu ihrer Wahl als Nationalratspräsidentin

Utl.: Gratulation auch an Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser – mit ihr und Staatssekretärin Sonja Steßl haben die Frauen starke Verbündete in der Regierung

"Die SPÖ-Frauen gratulieren Doris Bures herzlich zu ihrer Wahl als Nationalratspräsidentin und wünschen ihr viel Erfolg für diese Aufgabe", sagten heute SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner. "Ich freue mich, dass wieder eine Frau das zweithöchste Amt im Staat innehat. Doris Bures hat sich immer für Chancengerechtigkeit eingesetzt und in ihrer Funktion als ehemalige Frauenministerin viele wichtige Erfolge erzielt", so Heinisch-Hosek am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

"Auch mit der neuen Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, die als ehemalige ÖGB-Frauenvorsitzende eine sehr gute Expertise in frauenpolitischen Themen hat, und Staatssekretärin Sonja Steßl haben die Frauen starke Verbündete in der Regierung", so Heinisch-Hosek weiter.

"Frauen können sich darauf verlassen, dass ihre Interessen durch unsere sozialdemokratischen Politikerinnen weiterhin gut vertreten werden", so Heinisch-Hosek und Brunner.