Heinisch-Hosek/Schmidt: Frauen sollen in der Politik ihr Potenzial einbringen

SPÖ NÖ Frauen beenden erfolgreich vierten Lehrgang der Frauenakademie

"Politisches Engagement erfordert die beste persönliche Qualifikation. Deshalb wollen wir mit unserer Frauenakademie Politikerinnen qualifizieren und sie im Laufe ihres politischen Engagements unterstützen", erklärt Elvira Schmidt, SPÖ NÖ Landesfrauenvorsitzende beim Abschlussfest der vierten Frauenakademie in Bad Vöslau. Die Frauenakademie besteht aus acht Modulen, neben einer fachlichen Ausbildung erhalten die Teilnehmerinnen im persönlichen Austausch mit PolitikerInnen auf Landes- und Bundesebene Einblick in die politische Arbeit. Die Frauenakademie soll den Frauen selbstbewusstes Auftreten, Hintergrundwissen, Konfliktlösung und Diskussionsbereitschaft, fachliche und strategische Hilfen in der politische Arbeit und den Aufbau von nachhaltigen Netzwerken vermitteln. Die Lehrgänge werden von der SPÖ NÖ Frauenorganisation durchgeführt und jedes Jahr evaluiert. "Ich bin stolz darauf, dass die Teilnehmerinnen den Lehrgang erfolgreich absolviert haben und wünsche ihnen allen viel Erfolg bei ihrer politischen Arbeit."

Bundesministerin Gabi Heinisch-Hosek sieht die Frauenakademie als wichtiges Instrument: "Frauen in politischen Funktionen werden immer mehr, und das ist gut so. Ihr Anteil an der Bevölkerung beträgt mehr als 50 Prozent, sie sollten daher auch in der Politik verstärkt vertreten sein." Die Forcierung der Frauenförderung in der Politik ist die Grundlage für erfolgreiches Engagement: "Gremien und Teams, in denen Frauen und Männer gemeinsam an den Schalthebeln sitzen, erzielen in Summe bessere Ergebnisse. Ich wünsche allen Frauen, die diesen vierten Lehrgang absolviert haben, viel Erfolg für ihre weitere politische Arbeit."

Ins Leben gerufen wurde die Frauenakademie 2010 von der damaligen SPÖ NÖ Landesfrauenvorsitzende NRin a.D. Gabriele Binder-Maier, die Lehrgangsleitung und Organisation erfolgt durch die Landesfrauengeschäftsführerin Annemarie Mitterlehner. "Wir wollen Chancengleichheit von Frauen und Männern. Dafür müssen aber auch mehr Frauen in der Politik mitentscheiden und -gestalten und ihr Potenzial einbringen", so Mitterlehner, die sich darüber freut, dass es für den nächsten Lehrgang bereits großes Interesse gibt: "Uns ist es wichtig, die Frauen zu fördern und darin zu unterstützen, einen gleichberechtigten Platz in der Politik und damit in der Öffentlichkeit einzunehmen."
 

 

Foto: SPÖ NÖ