Brunner: Schwangerschaftsabbruch soll in ganz Österreich möglich sein

Gesundheitsminister Stöger macht sich für flächendeckendes Angebot stark

"Ein Schwangerschaftsabbruch soll in ganz Österreich zu den gleichen Bedingungen möglich sein. Es ist wichtig, dass die Frauen in ihrem regionalen Umfeld medizinisch betreut werden", so SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Ich freue mich daher, dass Gesundheitsminister Alois Stöger ein flächendeckendes Angebot sicherstellen will".

"Die Fristenregelung ist ein wichtiges Selbstbestimmungsrecht. Wenn sich eine Frau für einen Schwangerschaftsabbruch entscheidet, dann muss sie bestmöglich vor gesundheitlichen Komplikationen geschützt und medizinisch betreut werden", so Brunner. "Von den SPÖ-Frauen gibt es daher volle Unterstützung für die Ideen des Gesundheitsministers", so Brunner abschließend.

 

Foto: Astrid Knie