Heinisch-Hosek/Brunner: „Erzähl uns deine Geschichte zu Europa“

SPÖ-Frauen laden auf Online-Plattform zum Mitmachen ein

"In Europa leben 259 Millionen Frauen. Das ist unser Europa, das wir sozialer gestalten wollen. Auf unserer neuen Plattform laden wir zum Mitreden und Mitmachen ein", betonte Frauenministerin und SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Die Plattform www.frauen.spoe.at/europaplatz bietet Raum für Diskussion und Interaktion, aber auch für Spaß und Unterhaltung. "Unser Ziel ist es Europa aus einem persönlichen Blickwinkel zu zeigen", so Heinisch-Hosek.

"Es gibt viele Möglichkeiten zur Beteiligung", sagte SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner. Und weiter: "Das können Fotos mit einem Statement, Fragen, persönliche Geschichten sowie unterschiedliche Beiträge sein." Teil der Plattform ist eine Europakarte mit Informationen und nützlichen Links zu allen Ländern der Europäischen Union. Im Mittelpunkt stehen Geschichten und Erfahrungsberichte, wie etwa ein Auslandssemester, ein beruflicher Aufenthalt oder ein familiärer Hintergrund. Aber auch Tipps wie etwa Filme, Musikstücke, Kulinarisches können hier gepostet werden. "Wir freuen uns auf kreative Ideen der Userinnen und User", unterstrich Brunner.

Die EU-Kandidatinnen der SPÖ werden mit einem Wordrap und ihren Kontaktdaten vorgestellt. In der Rubrik "Frag die EU" beantworten EU-Aktivistinnen der SPÖ Fragen rund um die EU. Infos und Fakten, das Wahlprogramm und auch ein Wissensquiz sind Teil der Plattform. Gesucht wird eine Jugendreporterin, die den Wahlkampf der SPÖ-Frauen in einem eigenen Blog dokumentiert und kommentiert. Infos und Teilnahmebedingungen für die EU-Jugendreporterin unter www.frauen.spoe.at/europaplatz .

"Europa lebt von der Vielfalt der Menschen, die hier leben. Das wollen wir spürbar machen", machte Heinisch-Hosek abschließend klar.