Das europäische Parlament

Das Europäische Parlament vertritt die Interessen aller EU-BürgerInnen (ca. 500 Millionen Menschen aus 28 verschiedenen Ländern) und wird direkt von ihnen alle 5 Jahre gewählt. Die nächste EU-Wahl findet in Österreich am 25. Mai 2014 statt.

Aufgabe: stimmt über Gesetze ab und kontrolliert die anderen EU-Organe (Kommission, Rat, europäischer Rat)
Mitglieder: 766 Mitglieder (ab der Wahl 2014 nur noch 751 Mitglieder)
Sitz: Straßburg, Brüssel und Luxemburg.

Martin Schulz ist der Präsident des europäischen Parlaments. Er verkörpert das Parlament nach außen.
Das Präsidium der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) nominierte ihn zum Spitzenkandidaten für die Europawahl.

Die Abgeordneten im Europäischen Parlament

Die Abgeordneten bilden Fraktionen. Sie verbinden sich nicht nach Staatsangehörigkeit, sondern entsprechend ihrer jeweiligen politischen Richtung. Es gibt 7 Fraktionen. Österreich ist mit insgesamt 19 Abgeordneten vertreten (ab der nächsten Periode nur noch 18).
Die SPÖ-Abgeordneten gehören der „Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialisten und Demokraten im Europäischen Parlament“ (S&D) an.

Die österreichischen sozialdemokratischen Abgeordneten im Europäischen Parlament
Hannes Swoboda, Präsident der S&D Fraktion
Jörg Leichtfried

Karin Kadenbach
Evelyn Regner
Josef Weidenholzer