Mautz: Frauenpolitik ist für die FPÖ völliges Neuland

FPÖ-Frauenwahlprogramm bietet nur Gemeinplätze

"Frauenpolitik ist für die FPÖ völliges Neuland", sagte heute, Donnerstag, SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Mautz gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Im Frauenwahlprogramm der FPÖ finden sich nur Gemeinplätze und keine konkreten Maßnahmen", betonte Mautz.

"Bei den wichtigen Maßnahmen wie Einkommenstransparenz, Frauenförderung, Quotenregelungen, Ausbau der ganztägigen Kinderbetreuung fehlt der FPÖ Kompetenz und Interesse", so Mautz. "Das Frauenbild der FPÖ orientiert sich in Wahrheit an dem der gebärfreudigen Mutter. In ihrem Familienbild haben nur jene Platz, die der FPÖ gewollten Norm entsprechen. Wer diesem Bild nicht entspricht, der wird ausgegrenzt", sagte Mautz.

"Für diese Politik der Ausgrenzung haben wir kein Verständnis. Moderne Frauenpolitik sieht anders aus!", erklärte Mautz