Bayr zum Weltbevölkerungstag 2013: Nachhaltige Entwicklung durch zukunftsfähiges Bevölkerungswachstum

Umfassendes Verständnis von Nachhaltigkeit für die Post-2015 Debatte

Anlässlich des Weltbevölkerungstages am 11. Juli erinnert Petra Bayr, Bereichssprecherin für globale Entwicklung der SPÖ, an die drei Säulen soziale, ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit und den Zusammenhang mit Bevölkerungsdynamiken: "Nachhaltige Entwicklung wird von Bevölkerungsfragen und Umweltschutz beeinflusst. Diese Dynamiken sind nicht voneinander zu trennen." Denn nur in einer intakten Umwelt sei es möglich, ein gesundes Leben zu führen, "frei von Schadstoffbelastungen und den negativen Auswirkungen der Klimaerwärmung, um nur zwei Phänomene zu nennen, welche die Interdependenz von Umwelt und menschlicher Entwicklung betreffen", stellt Bayr fest.

Die zielgerichtete Gestaltung von Bevölkerungsentwicklung sei insofern wichtig, als dass kleinere Familien in der Regel mehr Ressourcen in die Bildung und Gesundheit ihrer Kinder investieren können und diese in der Folge bessere Entwicklungschancen haben. "Es gibt auch einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Bildungsgrad der Mutter und Zeitpunkt der Schwangerschaften. Je besser eine Frau gebildet ist, desto später bekommt sie Kinder und reduziert so die Gefahren von Teenagerschwangerschaften", betont Bayr. Komplikationen während der Schwangerschaft und Geburt sind die Haupttodesursache von 15- bis 19-jährigen Mädchen in Ländern des Globen Südens.