Heinisch-Hosek: Stiefkindadoption für homosexuelle Paare im Ministerrat beschlossen

Ministerin spricht sich für völlige Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare in Österreich aus

"Ich bin sehr froh, dass der Ministerrat heute die Stiefkindadoption für gleichgeschlechtliche Paare beschlossen hat. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung völliger Gleichstellung homosexueller Paare", betonte heute Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek nach dem Ministerrat.

"Regenbogenfamilien sind Alltag in Österreich, es gibt tausende Kinder, die in gleichgeschlechtlichen Beziehungen leben. Es ist höchste Zeit, diese Realität anzuerkennen und alles für eine völlige Gleichstellung zu unternehmen", so Heinisch-Hosek. Konkret will sich die Frauenministerin nun für Fremdkindadoption, für die Öffnung der Pflegeelternschaft in allen Bundesländern sowie für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare stark machen.

"Im Übrigen zeigen alle Studien, dass sich Kinder in gleichgeschlechtlichen Beziehungen genauso gut entwickeln wie andere auch. Lesben und Schwule sind gute Eltern, das ist eine Selbstverständlichkeit. Die Wortmeldungen aus Kirchenkreisen sind in diesem Zusammenhang inakzeptabel und entbehrlich", so die Frauenministerin abschließend.