Silhavy: Ältere Menschen und Frauen profitieren besonders von neuer Pendlerregelung

Einschleifregelung beim Pensionisten-Absetzbetrag sorgt für mehr Gerechtigkeit

Der Nationalrat hat heute, Mittwoch, die Reform der Pendlerpauschale beschlossen. Künftig steht die Pendlerpauschale auch Teilzeitbeschäftigten zu, ein Abänderungsantrag zur Einschleifregelung beim Pensionisten-Absetzbetrag wird die Pendlerförderung für Pensionistinnen und Pensionisten gerechter machen. SPÖ-Tourismussprecherin Heidrun Silhavy freute sich über den Beschluss: "Frauen, die ja häufig teilzeitbeschäftigt sind, und ältere Menschen profitieren von den Neuerungen besonders", sagte die SPÖ-Abgeordnete.

Verwundert zeigte sich die Tourismussprecherin über Kritik seitens der Opposition. Die Änderungen würden für mehr Gerechtigkeit sorgen, weil Menschen mit geringem Einkommen davon profitieren. Außerdem biete das "Jobticket" auch für die Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen einen Anreiz, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel durch die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zu fördern. "Das ist ein ökologischer Aspekt", betonte Silhavy. Die Kritik der Grünen an der neuen Pendlerregelung empfinde sie als Polemik, die nicht sachlich begründet, sondern durch die nahenden Landtagswahlen motiviert sei.

Foto: Parlamentsdirektion/WILKE