Chat-Nachlese; Arbeitslosigkeit; Bildungsvolksbegehren

Frauen-Network 02. November 2011 Chat-Nachlese: FSG-Frauenvorsitzende Elisabeth Vondrasek Auf http://www.lohngerechtigkeit.at fand am 02.11.2011 ein Live-Chat mit FSG-Frauenvorsitzender Elisabeth Vondrasek statt. Vielen herzlichen Dank an alle, die sich an der Diskussion beteiligt haben! Den Chat könnt ihr/können Sie unter http://www.lohngerechtigkeit.at/chats/5 nachlesen! Heinisch-Hosek: Anstieg der Frauenarbeitslosigkeit alarmierend Sozialminister Hundstorfer setzt mit zusätzlichen sieben Millionen Euro die richtigen Schritte "Dass die Frauenarbeitslosigkeit stark ansteigt, ist alarmierend", sagte Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek angesichts der aktuellsten Arbeitsmarktdaten. Hier müsse dringend gegengesteuert werden. "Arbeits- und Sozialminister Rudolf Hundstorfer setzt jetzt aber die richtigen Schritte, um für die betroffenen Frauen rasch Abhilfe zu schaffen", so Heinisch-Hosek. Mit speziellen Programmen mit Fokus auf ältere Frauen und Wiedereinsteigerinnen wird ein Schwerpunkt in der Arbeitsmarktpolitik gesetzt. "Es werden im Herbst noch rund sieben Millionen Euro in Maßnahmen zur Frauenförderung am Arbeitsmarkt investiert. Das sind die richtigen Akzente, die wir jetzt brauchen", sagte die Frauenministerin zum Schluss. Morgen: Start der Eintragswoche für Volksbegehren Bildungsinitiative Aufstehen – Hingehen – Unterschreiben Bis zum 10.11.2011 können alle österreichischen StaatsbürgerInnen, die bis zum 10.11.2011 das 16. Lebensjahr vollenden haben, auf dem Gemeindeamt bzw. Bezirksamt ihres Hauptwohnsitzes unterschreiben. Unterschreiben können Sie/kannst du am Gemeindeamt bzw. Magistratischen Bezirksamt Ihres/deines Hauptwohnsitzes, bzw. in Wien bei jedem Magistratischen Bezirksamt. Mithilfe einer Stimmkarte kann die Unterschrift auch in einer anderen Gemeinde geleistet werden. Weitere Informationen dazu unter http://www.nichtsitzenbleiben.at/