Newsletter vom 22. Juni 2011

Heinisch-Hosek: Ausbau der Kinderbetreuung ist und bleibt Erfolgsgeschichte

„Die neue Kindertagesheimstatistik zeigt ganz klar, dass die Regierung eine Familienpolitik macht, die Frauen weiterbringt.“ (Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek)

Die heute präsentierte Kindertagesheimstatistik zeigt: Der Ausbau der Kinderbetreuung ist und bleibt eine Erfolgsgeschichte. Im Kindergartenjahr 2010/2011 hatten ca. 24.000 Kinder mehr als noch im Jahr 2007 einen Kindergartenplatz.

Besonders erfreulich ist, dass wir bei den Unter-Dreijährigen die Betreuungsquote um über 50 Prozent erhöhen konnten (liegt jetzt bei fast 20 Prozent).

Bei den 3- bis 6-Jährigen haben wir das Barcelona-Ziel erreicht, nämlich dass 93,4 Prozent der Kinder einen Betreuungsplatz haben.

Außerdem haben wir mit dem Ausbau der Kinderbetreuung rund 9.000 Arbeitsplätze geschaffen – vor allem für Frauen.

Diese Zahlen zeigen schwarz auf weiß: Der Beschluss vom Semmering, den Ausbau der Kinderbetreuung weitere drei Jahre zu finanzieren, war goldrichtig. Das ist eine Investition in bessere Bildung für unsere Kinder und bessere Vereinbarkeit für die Eltern. Im heurigen Jahr 2011 soll es als Zwischenfinanzierung 10 Mio. Euro geben.

Für die Jahre 2012, 2013 und 2014 werden jeweils 15 Mio. Euro zur Verfügung stehen.

Das Ziel bleibt, dass jedes dritte Kind unter 3 Jahren einen Betreuungsplatz hat. Dafür müssen wir die Plätze, die es für die Kleinsten heute schon gibt, verdoppeln. Wir sind gut unterwegs, dieses Ziel auch zu erreichen. Wenn wir diesen Weg weitergehen, werden wir bis 2015 bis zu 20.000 zusätzliche Plätze schaffen.

Hier kann die Kindertagesheimstatistik bei der Statistik Austria heruntergeladen werden:

http://www.statistik.at/web_de/services/publikationen/5/index.html?id=5&listid=5&detail=472

Mautz: Der erfolgreiche Ausbau der Kinderbetreuung muss fortgesetzt werden

„Wir müssen den erfolgreichen Weg beim Ausbau der Kinderbetreuung in Österreich unbedingt fortsetzen“ sagte heute SPÖ Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Mautz in Reaktion auf die Kindertagesheimstatistik der Statistik Austria. „Unser Ziel ist ein flächendeckendes Angebot mit einem Anspruch auf ganztägige Kinderbetreuung in ganz Österreich“, so Mautz.

Die Zahlen zeigen deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Besonders erfreulich ist auch, dass wir bei den Unter-Dreijährigen das Angebot um 50 Prozent steigern konnten“, so Mautz.

Ein gutes Betreuungsangebot ist die Voraussetzung, dass Eltern Beruf und Familie vereinbaren können. Kinderbetreuung ist aber auch eine wichtige pädagogische und bildungspolitische Einrichtung. In der Gruppe lernen Kinder spielerisch und erhalten dadurch eine gute Förderung. „Ich freue mich daher sehr, dass mit dem Beschluss zum weiteren Ausbau der Kinderbetreuung ein wichtiger Schritt für die Zukunft gesetzt wurde“ so Mautz.