Frauentagsaktion; Kranzniederlegung

Frauen-Network
4. März 2011

100 Jahre Frauentag – SPÖ geht bei Einkommenstransparenz mit gutem Beispiel voran
Heinisch-Hosek, Rudas und Mautz kündigen Einkommensbericht der SPÖ-Bundesgeschäftsstelle an

Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas und SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Mautz kündigten am Freitag an, einen Einkommensbericht in der SPÖ-Bundesgeschäftsstelle zu erstellen.

Das sagten Heinisch-Hosek, Rudas und Mautz am Rande einer SPÖ-Aktion, bei der an der Bundesparteizentrale in der Löwelstraße die Frauentagsfahne gehisst wurde.“Die Einkommenstransparenz ist ein wichtiger und notwendiger Schritt in Richtung gleicher Lohn für gleiche Arbeit“, so Heinisch-Hosek.

„Wir wollen mit guten Beispiel vorangehen und sind gerade dabei, die notwendigen Vorarbeiten zu leisten, um einen Einkommensbericht zu erstellen“, erklärte Rudas gegenüber JournalistInnen.

Gedenken an drei große Frauen der Sozialdemokratie

Bei einer Kranzniederlegung am Wiener Zentralfriedhof gedachten heute SPÖ-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek, SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas und die Wiener SPÖ-Frauenstadträtin Sandra
Frauenberger an den Gräbern dreier starker Persönlichkeiten der Sozialdemokratie: Johanna Dohnal, Hertha Firnberg und Rosa Jochmann.

Liebe Grüße

Elisabeth Bessert

Zum Abmelden klicken Sie bitte hier: :
http://newsletter3.spoe.at/box.php?funcml=unsub2&nl=currentnl&mi=currentmesg&email=subscriberemail