Johanna Dohnal; Homepage

Frauen-Network
15.02.2011

SPÖ-Bundesfrauen erinnern an Johanna Dohnal, Galionsfigur des österreichischen Feminismus

Gedenkveranstaltung mit Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek zum 72. Geburtstag der ersten österreichischen Frauenministerin

Am 14. Februar wäre Österreichs erste Frauenministerin und Galionsfigur des österreichischen Feminismus Johanna Dohnal 72 Jahre alt geworden. Mit einer Gedenkveranstaltung ehrten die SPÖ Bundesfrauen Montagabend die Sozialdemokratin, die Österreichs Frauenpolitik prägte wie keine andere. Zahlreich erschienene Gäste – darunter Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Wiens Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Verkehrsministerin Doris Bures – nahmen an dem umfassenden Programm teil, das mit Lesung, Ausstellung, Musik und Gesprächen die Erinnerung an Johanna Dohnal wieder aufleben ließ. Die Einleitung und Begrüßung erfolgte durch Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Mautz, moderiert wurde die Veranstaltung von Journalistin Susi Riegler.

Fotos der Veranstaltungen finden Sie/findest du unter http://www.frauen.spoe.at/?page_id=964

Neue Vernetzungs-Initiative anlässlich 100 Jahre Frauentag – Plattform www.100jahrefrauentag.at ab sofort online


„Wir haben in den vergangenen 100 Jahren vieles erreicht – aber es gibt noch etliches zu tun, bis Frauen und Männer in allen Lebensbereichen gleiche Chancen haben. Wir Frauen müssen unsere Rechte aktiv einfordern, und zwar gemeinsam. Die Vernetzung unter Frauen ist ein Gebot der Stunde.“ (Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek)

Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek hat unter www.100jahrefrauentag.at eine Online-Plattform ins Leben gerufen, die die vielfältigen Aktivitäten rund um 100 Jahre Frauentag sichtbar macht und vernetzt. Herzstück der Plattform ist ein umfassender Veranstaltungskalender, in den Frauenorganisationen, Vereine und Initiativen ihre Aktivitäten zum 100-Jahr-Jubiläum eintragen können. Österreichweit sind bereits mehr als 100 Veranstaltungen abrufbar, und täglich werden es mehr.

All jene, die ihre Veranstaltungen zum Frauentag auch veröffentlich wollten, sind eingeladen, an frauentag@nullbka.gv.at zu schreiben – der Eintrag wird umgehend online gestellt.

Liebe Grüße,

Katharina Kubicek

Zum Abmelden klicken Sie bitte hier: :
http://newsletter3.spoe.at/box.php?funcml=unsub2&nl=currentnl&mi=currentmesg&email=subscriberemail